Montag, 17. September 2012

Deko - Holzschild

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart!
Hach, war das Wetter gestern nochmal richtig schön. Und heute pünktlich zum Wochenanfang sieht es hier wieder grau in grau aus.
Was hilft da mehr, als es sich hier im Blog schöne Gedanken zu machen?! Hier ist es doch gleich viel gemütlicher...

Ich habe es endlich fertig... Mein erstes Holzschild!
Und zwar habe ich mich da von meiner Lieblingsbloggerin Bianca von Wohnlust inspirieren lassen. Bianca hat alles so toll beschrieben, dass ich mir dachte:
Mädel, das kannste auch mal versuchen“.
Und hier das Ergebnis:

 Habe mich für die Schrift X-Files in Größe 100 und 200 entschieden, sie am Drucker ausgedruckt und jeden Buchstaben dann einzelnd ausgeschnitten.
Dann habe ich ein Baumarktbrett zweimal weiß gestrichen und anschließend die Buchstaben auf dem Brett mit Tesa festgeklebt.


Jeder Buchstabe wurde dann mit einem schwarzen Edding nachgezogen und schon hatten die ausgedruckten Buchstaben ihren Dienst erledigt, weil sie wieder abgezogen wurden. Jetzt habe ich Kreppband über die vorgeschriebenen Buchstagen geklebt und dann begann die kniffelige Arbeit. Es musste mit einem Cuttermesser das Kreppband um die Buchstaben abgetrennt werden. Als auch diese "Strafarbeit" erledigt war, konnte ich das Brett mit der grauen Farbe überstreichen, trocknen lassen und nun endlich die restlichen Kreppstreifen, die direkt über den Buchstaben klebten, auch abknibbeln. Damit es einen leichte Used-Look erhält, habe ich dann mit Stahlwolle großzügig über das Bild gewischt - fertig! 


Ich habe das Bild so hoch hängen müssen, da darunter unser hässlicher Klingelkasten hängt. Da nun unter dem Schild noch reichlich Platz ist, habe ich vor, noch weitere Schilder zu basteln. Dazu habe ich die Anregung von Monique (das Bild) von Hollandliebe bekommen, die ganz tolle schmale Latten bemalt hat. Ich werde Euch dann natürlich das Ergebnis zeigen!


Die graue Farbe des Bildes ist die gleiche, mit der ich unsere Küchenwand gestrichen habe (sieht man leider nicht so gut, da die Wand vom Blitzlicht erhellt wurde), damit es sich in dem Raum wiederfindet und es nicht zu bunt wird. 
So, das war die Bildergeschichte! Eine nächste Geschichte habe ich auch schon vorbereitet, nämlich die Beton-Geschichte. Aber seht selbst beim nächsten Mal...
... und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie weiter glücklich mit ihren Ideen, bis an ihr Lebendsende! (Und durch Euch habe ich noch sooooo viele Ideen! 
Bis ganz bald,
Eure Bibi

Kommentare:

  1. Liebe Bibi,
    Eine schöne " gewusst-wie Geschichte" ;0)
    Sieht hübsch aus!

    AntwortenLöschen